Komm Ins Offene

SILVIA ARMBRUSTER

© Bernhard Wroński

Silvia Armbruster wurde im württembergischen Bietigheim geboren. Sie studierte Germanistik und Philosophie an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München und war Regieassistentin in Stuttgart, Mannheim, Bremen und München unter anderem bei den Theaterregisseuren George Tabori und Johann Kresnik.

Außerdem erhielt sie ein einjähriges Stipendium der Hochschule für Fernsehen und Film München für Drehbuch.

Seit 1994 arbeitet sie als freischaffende Regisseurin u.a. in München, Stuttgart, Esslingen, Bremen, Mainz, Braunschweig, Magdeburg, St. Pölten, Wien für Schauspiel und Musiktheater. Auch hat sie etliche Tourneen inszeniert. Mehrfach wurden ihre Inszenierungen mit Preisen ausgezeichnet, etwa der Preis der Bayerischen Theatertage für die Uraufführung von HYÄNEN (Kerstin Hensel) und drei AZ-Sterne für WAHLVERWANDTSCHAFTEN (Goethe) sowie mehrere INTHEGA-Preise, bzw. Nominierungen.

Weitere wesentliche Inszenierungen von Silvia Armbruster waren KÖNIG LEAR (Shakespeare), HEXENJAGD (Miller), FRÜHLINGSERWACHEN (Wedekind) und COSI FAN TUTTE (Mozart) sowie etliche Musicals.

Silvia Armbruster arbeitet auch als Schriftstellerin und Bearbeiterin für Theater und Hörfunk und gibt seit 2003 Rollenunterricht an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München.

Seit August 2015 ist sie künstlerische Leiterin des THEATER IN KEMPTEN.

In der Spielzeit 2022/23 sind folgende Inszenierungen von Silvia Armbruster im T:K zu sehen:
DIE JÜDIN UND DER KARDINAL, PETER UND DER WOLF, DAVID BOWIE ASTEROID 342843, KITZELEIEN – TANZ DER WUT, DER RÄUBER HOTZENPLOTZ,  MALALA – MÄDCHEN MIT BUCH,  DER STURM, LIEBSTE KITTY – AUS DEM TAGEBUCH DER ANNE FRANK, SONNY BOYS, NO PLANET B